Rad- Touren- Fahren ist die bekannteste und meist verbreitete Veranstaltungsform des Radsports für Jedermann im Bund Deutscher Radfahrer e.V. (BDR).

Von März bis Oktober treffen sich normalerweise Sonntags Radfahrbegeisterte, um an RTF-Veranstaltungen im Wetterau-Kreis teilzunehmen. An diesen Veranstaltungen können alle Radfahrbegeisterte, egal ob Vereinsmitglied oder nicht,  ab ca. 10 Jahren (bis 14 Jahre nur in Begleitung Erwachsener) teilnehmen. Nach oben gibt es keine Begrenzung. Gefahren werden ausgeschilderte Rundkurse von 40, 70, 100 und manchmal auch 150 km. Da wir im öffentlichen Straßenverkehr unterwegs sind, ist die Einhaltung der StVO Pflicht.

Wie schnell und welche Streckenlänge man fährt, kann man nach Lust und Leistungsstärke jedes Einzelnen selbst bestimmen, denn man ist an keine Zeitvorgabe gebunden. Außer natürlich, dass man vor Ende der Veranstaltung gegen 15:00 Uhr im Ziel angekommen sein sollte, um gewertet zu werden. Beim Ausprobieren sollte man beachten, dass die längeren Strecken meisst auch wesentlich mehr Höhenmeter aufweisen. Entsprechend den Streckenlängen gibt es eine oder mehrere Kontrollstellen, an denen die Startkarten gestempelt, sowie Nachschub an Getränken und Obst gereicht werden.

Gefahren werden kann mit jedem verkehrtüchtigen Rad. Bei längeren Strecken empfiehlt sich natürlich die Nutzung eines Rennrades, einfach weil es sehr leicht ist und einen geringeren Rollwiderstand hat. Aber Vorraussetzung ist es nicht, denn wir fahren keine Rennen!


Bild_RT1

Außer den ausgeprochenen RTF-lern nutzen viele Sportler aus anderen (Rad-) Sportarten diese RTF- Veranstaltungen, um ihre Kondition zu verbessern, sowie viele Freizeitradler, um ihre Fitness zu stärken oder einfach eine Radtour zu unternehmen, ohne sich Gedanken um den Weg zu machen. Radtouren-Fahren ist wirklich eine Sportart für Jedermann.

Wenn man möchte, kann die Tour im Ziel beim Plauschen oder Fachsimpeln gemütlich zu Ende gehen, da die Veranstalter sich große Mühe geben, dass am Start/Ziel für das leibliche Wohl gesorgt ist.

Bild_RT2 Wer Spaß an RTFs hat, sollte sich die Mitgliedschaft in einem der Radsportvereine überlegen. Mitglieder zahlen ein geringeres Startgeld und man hat Gleichgesinnte, um eventuell in Gruppen zu fahren. Weiterhin besteht die Möglichkeit, eine Wertungskarte zum Nachweis der gefahrenen Touren zu erwerben. In vielen Vereinen und natürlich auch bei uns, im Radsportbezirk Taunus- Wetterau, findet nach Saisonende eine Auswertung und Ehrung der aktivsten Radtouren- Fahrer statt. Einige Vereine bieten auch noch andere Unternehmungen und/oder Vergünstigungen an. Teilweise wird auch mit Rennrädern zum Ausprobieren ausgeholfen. Kontaktiert einfach die RTF- Fachwarte in den Vereinen. Ein Liste der aktivsten Vereine im RTF-Bereich in unserem RSB findet Ihr am Ende.

Habt Ihr noch Fragen oder Anregungen zum Thema RTF, nehmt am Besten einfach per Mail mit mir Kontakt auf.

Viel Spaß beim Radeln und immer eine unfallfreie Fahrt
Daniel Reinelt
Fachwart RTF/ CTF
mailto:  rtf-ctf@rsb-taunus-wetterau.de

Vereine:

  • RSC Niddatal e.V.
Bild_RT3